Prümer Strasse 14 | 4780 Sankt Vith | Belgien | T.: +32(0)80/28 10 00 | E-Mail: info@mockels.be
 

Über uns

MOC2 Der Grundstein für das Autohaus Mockels ist im Jahre 1956 in der deutschsprachigen Gemeinschaft gelegt worden. Josef Mockels Senior errichtete damals die erste Werkhalle auf dem damaligen Bahngelände. Ein langfristiger Mietvertrag wurde mit der Belgischen Bahn abgeschlossen und nach langen Verhandlungen konnte die Familie dann ein Jahr später das besagte Gelände der Bahn abkaufen. Daraufhin vergrößerte man die Werkstatt, Büroräume wurden errichtet sowie Kundenparkplätze angelegt. Ebenfalls im Jahre 1957 unterschrieb Josef Mockels Senior einen Vertrag mit FINA (heute TOTAL) und somit eröffnete eine der ersten Tankstellen in Sankt-Vith, in der nahen Umgebung von Malmedy, Vielsalm und Weiswampach.

Der Betrieb entwickelte sich also stetig weiter und 1959 ergaben sich weitere Möglichkeiten neue Verpflichtungen einzugehen. So wurde ein Händlervertrag mit Citroën abgeschlossen. Als offizielle Citroën-Vertretung für die deutschsprachige Eifel war das Autohaus Mockels dann bis Ende 1984 tätig. Während dieser langjährigen Zusammenarbeit hat das Unternehmen seine Angebotspallette erweitert, indem es von 1970 bis 1983 Autos und Motorräder der Marke Honda vertrieb. So wurde die Firma Mockels zweifellos zu einem wichtigen Arbeitgeber im Automobilsektor der belgischen Eifel.

In 1985 schlug das Unternehmen Mockels dann eine neue Richtung ein: Volkswagen und Audi sind ab sofort die beiden Marken, die das Unternehmen als offizieller Händler vertreibt. Bereits 1988 entsteht eine der modernsten Karosseriewerkstätten der ganzen Gegend. Mit den besten technischen Geräten ausgestattet erhielt diese Abteilung rasch einen hohen Bekanntheitsgrad im 3-Ländereck. In den 90-er Jahren entstanden auf dem Gelände 2 neue Ausstellungsräume, die es fortan ermöglichten die gesamte Volkswagen-Palette optimal zu präsentieren. Die VW Nutzfahrzeuge gewannen immer mehr an Bedeutung in ihrem Segment. Der Personalbestand wuchs weiter an und langsam reichte die bestehende Infrastruktur nicht mehr aus. So wurde es unter der Führung von Joseph Mockels Junior möglich, zusätzliches Gelände in direkter Nachbarschaft zu erwerben. In 2002 begonn eine langwierige Planungsphase mit dem Ziel, einen völlig neuen Betrieb zu errichten.

2006 war es dann endlich soweit: die größte Investition seit Bestehen des Unternehmens findet den Abschluss mit der Eröffnung des hochmodernen Auto Centers Mockels, am Kreisverkehr in der Prümer Straße in Sankt-Vith, nahe bei Malmedy und Vielsalm. Mit dem hier entstandenen „Haus des Automobiles“ hat das Unternehmen eine zukunftsweisende Orientierung eingeschlagen und bietet seiner grenzüberschreitenden Kundschaft bestmöglichen Service sowie Verkauf und Mobilität an.

Heute wird die Geschäftsführung bereits von der 3. Generation der Familie Mockels geleitet. „Unter dem Motto „Ihr VW-Audi-Partner der Region“ bietet unsere komplette Belegschaft all unserer Kundschaft einen Rundum-Service auf höchstem Niveau. Auch in den kommenden 60 Jahren möchten wir, als traditioneller Familienbetrieb, mit all unserem fachlichen Know-how Ihr Ansprechpartner sein.“

 

MOC2